Halt hoch das Haupt was dir auch droht und werde nie zum Knechte. Brich mit den Armen gern dein Brot und wahre deine Rechte! Treib nicht mit heiligen Dingen Spott und ehre fremden Glauben und lass dir deinen Schöpfer und Gott von keinem Zweifler rauben.
Sieg oder Spott, folg deinem Gott!



Dienstag, 27. September 2011

Der Runenmagier

Der Runenmagier oder "Vitki" spielte bei den nordischen, altgermanischen Völkern eine große Rolle. Er hatte die Funktion eines Schamanen, war also Priester, Seelsorger, Arzt und Psychiater in einem. Da er Zugang zu den Runenmächten hatte, stellte er seine Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinschaft (des Stammes), arbeitete aber auch für Einzelne, um ihnen bei der Bewältigung ihres Lebens zu helfen.

Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem die Förderung der Fruchtbarkeit sowohl des Landes als auch der Tiere und natürlich der Menschen selbst, der Schutz der Gemeinschaft vor Krankheiten, Seuchen und Naturkatastrophen, die Unterstützung der Kampfkraft der Krieger bei bewaffneten Konflikten mit anderen Stämmen, die Befragung der Runen zur Entwicklung geeigneter Strategien und Taktiken im Rahmen solcher Konflikte, die Behandlung und Heilung erkrankter Stammesmitglieder, die Herstellung und Ladung von Talismanen, Amuletten und anderen magischen Gegenständen usw.

Dabei wurde mit zum Teil recht komplizierten Runenformeln gearbeitet, die bis heute noch nicht alle entziffert werden konnten. Das Runenwissen war eine sehr umfangreiche Disziplin, die jahrelanges Studium und persönliche Unterweisung durch den Runenlehrer erforderte, und so kann dieses Gebiet hier nur kurz angesprochen werden.

Das Ziel der Runenmagie ist es jedenfalls, dem Menschen dabei zu helfen, Lebens- und Schicksalsprobleme zu meistern und zum Herrn seines eigenen Seins zu werden. Zudem will sie dem Vitki das Wissen um das Wirken kosmischer oder psychischer Mächte erschließen, damit er zu etwas Größerem werde, als er zu Anfang seiner Lehre war. Runenmagie schult den ganzheitlichen Menschen, indem sie ihn auf allen Ebenen weiterentwickelt: auf der körperlichen, der geistigen und der seelischen.